für immer ... vielleicht

"für immer... vielleicht" ist ein Kurzfilm von Constanze Haupt



"Der Protagonist Thorsten lebt nach einem Schicksalsschlag auf der Straße. Seine Tochter Melanie wurde missbraucht und getötet. Seit dem steht sein Leben Kopf und er kann nur noch daran denken den Tod seine Tochter zu rächen. Endlich ist der Tag gekommen an dem der verurteilte Straftäter entlassen werden soll. Sein wohl betuchter Schwager, der sich ab und zu um Thorsten kümmert, will ihn dabei unterstützen. Als es endlich soweit ist, versucht seine tote Tochter Melanie ihn davon abzuhalten das Falsche zu tun ..."



Der Film entstand im Rahmen des Studiums "Multimedia und Kommunikation" an der HS Ansbach im Schwerpunkt "Film".